Kreisgruppe Würzburg

Trittsteine - Natur- und Umweltbildung als Trittsteine auf dem Weg zu gelebter Integration

Zusammenfassung:
Einmal wöchentlich werden die Kinder (Gruppengröße variiert zwischen 8 und 10 Kindern) von zwei Betreuern in der Gemeinschaftsunterkunft abgeholt und zu Fuß in den nahe gelegenen Naturgarten am Ökohaus (Sitz der BN Geschäftsstelle in Würzburg) begleitet.
Dort können die Kinder den Garten zu allen Jahreszeiten spielerisch erkunden und z. B. ein eigenes Blumen- und Gemüsebeet im Bauerngarten anlegen und pflegen. Neben vielerlei Spielideen werden den Kindern auch kindgerechte Aktionen zu Themenschwerpunkten wie heimische Baumarten, pflanzliche Überlebensstrategien für die kalte Jahreszeit, Bodenlebewelt oder Mülltrennung und Recycling angeboten.

Bei schlechtem Wetter stehen der Gruppe Räumlichkeiten im Ökohaus zur Verfügung, wo z. B. auch schon mit den Kindern eine Gemüsesuppe gekocht wurde, um heimische Gemüse näher kennenzulernen. Zusätzlich sind Ausflüge in den Wald, auf einen Bauernhof oder in den Wildpark geplant, die zusammen mit bereits bestehenden Kindergruppen des BN durchgeführt werden können.

Zielgruppe:
Kinder im Alter von 6 bis 12 Jahren mit Migrations- bzw. Fluchthintergrund (alle Kinder sind wohnhaft in einer Würzburger Gemeinschaftsunterkunft).

Ziel des Projekts:
Ziel des Projektes ist es, Kindern mit Migrations- bzw. Fluchthintergrund und damit mit ganz unterschiedlichen kulturellen Hintergründen, mit Hilfe niederschwelliger Umweltbildungsangebote, auf der Grundlage interkulturellen Lernens, Sicherheit und die Fähigkeit zur Selbsthilfe bzw. Selbstorganisation in ihrem neuen Umfeld zu geben und ihnen damit die Integration in unsere Gesellschaft zu erleichtern.

Projektlaufzeit:
September 2016 bis August 2018

Kooperationspartner:
Malteser Würzburg / Gemeinschaftsunterkunft Steinachstraße

Gefördert durch:
Fachprogramm Integration, BJR

Ansprechpartner:
Martina Alsheimer, JBN KG Würzburg,
info@bn-wuerzburg.de